Skip to Content
Aktuelles und Tipps

Praxistipp 2 | So geht es schneller bei der Befundübermittlung

"In unserer allgemeinmedizinischen Praxis haben wir viele Marcumar-Patienten, die regelmäßig zur Quick-Kontrolle kommen müssen. Bislang war es immer so, dass die Ärzte bei den Patienten am Nachmittag angerufen haben, um ihnen den Befund und die weitere Marcumar-Dosierung mitzuteilen. Das hat manchmal lange aufgehalten.

Deshalb habe ich eine Vorlage erstellt, aus der genau ersichtlich ist, wie viel Marcumar der Patient bisher eingenommen hat und wie sein letzter Wert war. Wenn jetzt die Werte vom Labor kommen, tragen wir Arzthelferinnen (oder Med. Fachangestellte) diese auf der Vorlage ein und legen sie nach der Sprechstunde den jeweiligen Ärzten vor.

Diese tragen dann die neue Dosierung ein und bestimmen, wann der Patient wieder kommen soll. Das ist anhand der Vorlage sehr übersichtlich und auch schnell zu handhaben. Anschließend geben sie diese Vorlagen wieder an uns und wir können die Patienten informieren. Der Arzt hat so wertvolle Zeit gewonnen und falls Krankenhäuser oder andere Ärzte einmal Rückfragen haben, können wir schnell weiterhelfen.

Nachdem wir auf der Vorlage abgehakt haben, dass der Patient informiert wurde, werden diese Vorlagen wieder in einen Ordner mit alphabetischem Register eingeordnet und warten dort auf ihren nächsten Einsatz. Wir wollen diese Erleichterung nicht missen. Und das Verfahren ist sicherlich auf weitere regelmäßige Diagnoseverfahren anzuwenden."



about seo | story